REGATTASZENE

Inhalt Regattaszene


 

Verleihung der Ranglisten – und Sonderpreise 2018 im Rahmen der Herbstversammlung am 27.10.2018

Geschrieben am 31. Oktober 2018

 

Für alle, die zur Herbstversammlungen nicht kommen konnten oder sich die Präsentation der Top15 Platzierungen der Deutschen Rangliste 2018 incl. der ausgelobten Sonderpreise 2018 nochmals anschauen möchten, hier die LINKS zum Anschauen.

LINK zur Video-Präsentation Rangliste und Preise 2018 (hier anklicken)

LINK zur Rangliste 2018 (hier anklicken)

 

 

Harry Renner feierte seinen 80igsten Geburtstag

Geschrieben am 7. Oktober 2018

KS Speed Academy Training für Regattasegler und die es werden wollen – Vortragstermine Winter 2018/2019

Geschrieben am 1. Oktober 2018

Liebe 806er Segler und Freunde der KS Speed Academy,

auch wenn das Wetter noch nicht an einen kommenden Winter denken lässt, haben die Kressbronner Segler und das Team der Speed Academy auch für diese “Wintersaison” ein Trocken-Trainings-Programm für die segelarme Zeit zusammengestellt.

Dessen krönender Abschluss mit dem “KS Speed-Academy Wassertag” Ende April 2018 sein finales Highlight findet.

Details findet Ihr unter “Terminen” der KV-Seite  und im folgenden Bericht.

Es freuen sich auf Eure Teilnahme, Peter und Lutz von der KS Speed-Academy

2. Sommerhälfte am Starnberger See

Geschrieben am 5. August 2018

Liebe 806 Segler am Starnberger See,

im August finden noch 2 Regatten zur Seemeisterschaft statt:
vom FSV am 15.8. eine Langstrecke, Ausschreibung_FSV_Langstrecke_2018

online_meldung

und am 25.8. der St.Heinrich-Cup vom YCStH. www.ycsth.de/seiten/regatten/uebersicht/

Im September dann die Highlights im YCSS:
die Jakobi- Regatta am 1.9., sehr schön, mehrere Kurzwettfahrten geplant, (leider mitten in meinem Urlaub).
https://www.ycss.de/Segeln/jacobi/2018/Ausschreibung%20Jakobi%202018.pdf
https://www.ycss.de

Und die 806-Ranglisten-Regatta Pelle-Peterson-Cup am 8.-9.9. Ein tolles Event (ich komme knapp rechtzeitig aus dem Urlaub zurück)
https://www.ycss.de/Segeln/806/2018/Ausschreibung%20Trias-806%202018.pdf
https://www.ycss.de

Und im Norden am 22.9. der Victory Cup vom SCW
http://manage2sail.com/de-DE/Club/Detail/d03d49fd-fc52-423d-9e46-1a2d99fc7019

sowie am 30.9. der Ernst Fischer Gedächnispreis vom MRSV
https://www.mrsv-bayern.de/wp-content/uploads/segeln_ausschreibungen_2018/Langstrecke-2018.pdf
http://manage2sail.com/de-DE/event/2cf86db7-f5e3-4e97-9105-2254f6779f44#!/

Ich freue mich viele von Euch zu sehen.

Heiner Müller
GER 508
YCSS

Bericht zur 24h-Regatta Ammersee 2018

Geschrieben am 6. Juli 2018

Der überwältigende Zuspruch, den diese Wettfahrt findet, lässt sich wohl damit erklären, dass alle Arten von Seglern angesprochen werden, die gemütliche Familiencrew, genauso wie die Seniorenmannschaft oder auch das sportlich ambitionierte Team.

 

Lido Cup + (Regatta-)Segeln am Starnberger See

Geschrieben am 4. Juli 2018

Hallo 806-Segler,
viele von Euch habe ich in den letzten 3 Monaten auf dem Starnberger See segeln sehen und mich jedesmal über die schönen Linien gefreut.
Vielleicht ist ja auch eine kleine Regatta mal was für Euch:

am Samstag 7.7.18 findet im SVOS die traditionsreiche Lido Cup Regatta statt.
Für Samstag ist allerschönstes Sommerwetter mit leichtem Wind von 1-2 Bf (laut Wetter-online) vorhergesagt.
Für ein nettes Drumherum vom Frühstück bis zum Abendessen ist gesorgt.
Bisher sind wir mit 3 806ern gemeldet.
Vielleicht findet Ihr Zeit und Lust hier auch dabei zu sein.
Passend zum Üben findet am Freitagabend der Freitagstrimm statt.

https://www.manage2sail.com/de-DE/event/LidoCup2018#!/onb?tab=documents&classId=lidocup18all

Ich würde mich sehr freuen viele von Euch auf „der Bahn“ zu sehen!

Viele Grüße
Heiner Müller
Int.806 GER 508
YCSS

Oder Ihr schaut Euch die nächste Gelegenheit an:

Einhand-Regatta Sipplingen

Geschrieben am 1. Juli 2018

Am 30.Juni fand diese Einhand Regatta im Überlinger See statt.

Von Friedrichshafen (WYC) war die „Strahl“, und von Kressbronn (KS) war die Sverre dabei.

Willi & Günter beschlossen bereits am Freitag  nach Sipplingen West zu segeln, mit strammen Nordwind gings auf einem Bug mit viel Spass und Speed insgesamt 23 SM nach Sipplingen.

Türkiesgrünes Wasser, Wind und später noch Sonne, einfach Traumhaft. Nach ca. 4,5 Stunden war das Tagesziel bereits erreicht, frisch gebadet gings auf die reservierten Liegeplätze.

Nach und nach gesellten sich immer mehr Einhandsegler (-innen) hinzu und es gab, wie immer viel zu erzählen. Mangels Gesellschaft aus nichtvorhandener Crew sind Einsandsegler an Land sehr kommunikativ.😆

Bestens versorgt wurden die Kapitäne während der gesamten Veranstaltung vom Sipplinger Festwirt mit seiner Mannschaft. Toller Service, super lecker und ganz frisch zubereitet.

Ein Auszug aus dem kulinarischen Angebot:

Fleischspieße mit Salat, Kuchen,  Weisswürste zum Frühstück und flüssiges in jeder Form.

am Samstag gegen 10:30h fand die Steuerleute-Besprechung statt, damit jeder wusste wo es hingehen soll…so war der Plan…Wetter-Pronose: Sommerbadewetter, Wind 2 bf aus östlicher Richtung.

Der Start der YST-Gruppe 1+2 war auf 12:05h angekündigt, und die YST-Gruppe 3 konnte 10 Min. später die „Verfolgung“ aufnehmen.

Eine kurzfristige Änderung des Bahnschemas sorgte für allgemeine Verunsicherung der ingesamt 25 Starter, davon gingen vier taffe Einhand-Damen mit ihren Schiffen auf Kurs.

Nach dem Start vor Sipplingen wurde die Tonne 1 als Minikreuz ca. 1 Km Südwestlich gelegt und konnte fast als Anlieger gefahren werden. Danach ging es auf einem schönen Kreuzkurs bei einem etwas durchlöcherten Wind um 2 bf zur Tonne 2, welche auf Höhe Dingelsdorf gelegt wurde. Hier konnte mit etwas taktischem Geschick viel Zeit gutgemacht werden. Nach dem Runden der Luvtonne wurden zügig die Spinnaker gesetzt um weiter Richtung Ziel vor Sipplingen zu segeln. Zum Glück wurde die geplante Tonne 1 ja bereits kurz nach dem Start gerundet und somit war die Bahn zwar etwas kürzer, aber durch den immer mehr nachlassenden Wind, war darüber niemand traurig.

Gegen 16:30h waren alle Schiffe dort angekommen und es war erst einmal eine Erfrischung im Überlinger See und/oder an Land angesagt.

Im geselligen (Einhand Segler sind sehr gesellig🧐)Anschluss wurden Bilder und Videoclips auf einer Leinwand präsentiert, die eine Drohne während der Wettfahrt aufgenommen hatte…und dazwischen immer wieder mal Fußball…

Nach der Preisverteilung mit abschließendem zünftigen Seglerhock schalt es wie alljährlich in die tief-dunkle Sipplinger Nacht … ein dreifaches: Seeegel …hoch, Seeegel …hoch, Seeegel ..hoch.

Ein herzliches Dankeschön an den Ausrichter mit seinen vielen Helfern zu Wasser und an Land!

Und eins ist jetzt schon allen klar: Sipplingen wir kommen gerne wieder.

 

Günter Samland

„Sverre“ Kressbronner Segler

Link zum Ausrichter:

 

Impressionen vom KS SpeedAcademy Wassertag vor Kressbronn 31.05.2018

Geschrieben am 31. Mai 2018

WENDE …. auf Pfiff – hier die Sverre und die Espresso und die Alena im Vergleich …

 

Leider nur ein paar Impressionen vom heutigen KS Speedacademy Wassertag vor Kressbronn, unter Leitung von Lutz & Peter.

(wenn man zu zweit an Bord ist – bleibt nicht viel Zeit für Fotos – da werden die Hände an anderer Stelle gebraucht).

Pokalregatta WYC 2018 – 5 Wettfahrten in 24 Stunden

Geschrieben am 14. Mai 2018

“Überhaupt keine Chance hatte die Konkurrenz bei den sechs Booten der Yachten vom Typ Int. 806 gegen die Vorjahressieger. Willi Egger und sein Sohn Patrick (beide WYC) segelten fünf erste Plätze! Immerhin vier zweite Plätze brachten Günter Samland und Markus Laubheimer (Kressbronner Segler) ins Ziel und wurden Zweite vor dem Team von Sylva Barholz (YC Langenargen)” …. so der O-Ton des Berichts vom WYC zur Pokalregatta ….

LINK zum Fotoalbum

Kurz-Bericht Oberlandschäkel 5.-6.5.18

Geschrieben am 7. Mai 2018

Bester Empfang im SVOS, leider nur 5 gemeldete 806. Bei 3-4 Bf, Temperatur um 20°, weiß-blauer Himmel also beste Segelbedingungen konnten 4 Voll-Wettfahrten am Samstag gesegelt werden. Mit einem Streicher war die Wettfahrt-Reihe damit vollständig, da dieses mal nur 4 Wettfahrten ausgeschrieben waren.
Gewonnen hat der Älteste, Harry Renner mit fast 80 Jahren und seinem bewährtem Vorschoter Ludwig Klatzka.


Hart umkämpft punktgleich auf dem 2. Platz Schorsch Waldherr mit Julian Dersch und Alexander Reichl.
Nur 1 Punkt dahinter „wir“: mein Sohn Yon, meine “bessere Hälfte” Anita und ich mit Hund und Kind.
Auf Platz 4 Walter von Schorlemer, der seinem jungen 2. Vorschoter Rafael Lorenz den Großbaum auf die Nasenwurzel donnern ließ und dann erstmal ohne Spi gefahren ist.
Auf Platz 5 Ralf Thiel, der nach guten Starts oft vorne lag und dann irgendwo einen schlechten Schlag erwischte.
Am Abend gab es zügig ein gutes Catering und eine schnelle Siegerehrung einschließlich der Verteilung der Extrapreise der Sponsoren der KV.
Und für uns zum 2. Mal den Wanderpokal für das schnellste Familienteam (das einzige).(wir brauchen Konkurrenz!)


Und am Sonntag für alle ein freier Tag um genießen.
Vielen Dank an den tollen Gastgeber SVOS, vielen Dank an alle die dabei waren und die Bitte an alle anderen im nächsten Jahr dabei zu sein, es lohnt sich.
Heiner Müller (GER 508)